Aktuelles

Jubiläumsveranstaltung "25 Jahre Traditionsgemeinschaft HvB-Kaserne" am 14.09.2018

Der 1. Vorsitzende, Stabshauptmann a.D. Heinz-Joachim Pecher, konnte nach einem Sektempfang im Scala-Saal des Victoria-Hotels Minden 85 Gäste begrüßen, darunter den Kommandeur des Panzerpionierbataillons 130, Herrn Oberstleutnant Helge Lammerschmidt, und die stellvertretenden Bürgermeister der Stadt Minden, Herrn Egon Stellbrink und Herrn Harald Steinmetz.

Besonders begrüßte er die anwesenden Damen sowie OStFw a.D. Peter Windmeyer, der das erste Mal an einer Veranstaltung teilnahm. Er bekam traditionsgemäß den Pioniergruß, das dreifache „Anker Wirf“.     

In einer kurzweiligen Rede ließ der Vorsitzende die vergangenen 25 Jahre unserer Gemeinschaft nochmals Revue passieren. Er spannte den Bogen vom 17. September 1993 bis heute und berichtete über die Entwicklung. Dazu gehörte selbstverständlich der Dank an den ersten 1. Vorsitzenden SF.a.D Wolfram Barths, der leider an diesem Abend verhindert war. Dieser spendete damals 500,00 DM als „Startkapital“. Auch der damalige Traditionsraum, der mit sehr viel Engagement und Liebe zum Detail von StFw a.D. Helmut Lilienkamp eingerichtet und ausgestaltet wurde, fand besondere Erwähnung. Pecher dankte der Arbeitsgruppe für die Umgestaltung des Traditionsraumes zur Militärgeschichtlichen Sammlung.

Aktuell zählt die Gemeinschaft 157 Mitglieder und die Resonanz bei den angebotenen Veranstaltungen spricht für sich. Zum Abschluss dankte der Vorsitzende seinen Vorstandskameraden für die geleistete Arbeit und wünschte allen Gästen einen schönen Abend bei gutem Essen, einem abwechslungsreichen Programm und interessanten Gesprächen.

Es folgten die Grußworte des Kommandeurs PzPiBtl 130, Herrn OTL Helge Lammerschmidt, und des 1. Stellv. Bürgermeisters, Herrn Egon Stellbrink. Dieser überbrachte den Gruß und die Glückwünsche von Rat und Verwaltung der Stadt Minden und übergab, auch im Namen von Harald Steinmetz, eine persönliche Spende von 50,00 €.



Nach dem kulinarischen Genuss des kalt- / warmen Buffets ging es mit einem Hörgenuss der besonderen Art weiter. Der Jazzchor Minden betrat die Bühne und bot unter der musikalischen Leitung von Pit Witt eine tolle Vorstellung seines Könnens. Unter großem Beifall verließ der Chor nach den ersten drei Stücken den Saal, aber nicht ohne das Versprechen, später noch ein weiteres Mal aufzutreten.

Weiter ging es im offiziellen Programm mit den Ehrungen der anwesenden Jubilare. Von den insgesamt 19 Kameraden, die im Jahr 1993 der Gemeinschaft beitraten, sind leider schon zwei verstorben. Fünf mussten absagen, sodass elf Mitglieder vom 1. Vorsitzende mit einer Urkunde und einer Treuenadel in Silber ausgezeichnet wurden. Kurzfristig übernahm dann der 2. Vorsitzende, Oberst d.R. Karl-Helmut Klaas, um unseren 1. Vorsitzenden Heinz-Joachim Pecher ebenfalls für seine 25 jährige Mitgliedschaft auszuzeichnen.

Nach einem hervorragenden zweiten Auftritt des Jazzchores ließen die jubelnden Gäste die Sängerinnen und Sänger nur nach zwei weiteren Zugaben von der Bühne. Heinz-Joachim Pecher bedankte sich im Namen aller und verabschiedete die Künstler mit einem dreifachen „Anker wirf“!

Das Programm war damit beendet und der Abend ging mit Gesprächen in fröhlicher Runde zu Ende.

(OStFw a.D. Thomas Bitter)

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok